5 Standorte

3 x in Heidelberg

1 x in Sandhausen

1 x in Walldorf

Physiotherapie und Corona

Physiotherapiepraxen in Deutschland bleiben geöffnet

Heidelberg, 29.03.2020

Die Physiotherapie-Praxen in Baden-Württemberg sind geöffnet (wie auch Arztpraxen, Ergotherapeuten, Optiker, Apotheken oder Hörakkustiker). Physiotherapiepraxen stehen Ihren Patienten mit vorliegender ärztlicher Verordnung weiterhin vollumfänglich zur Verfügung. Sowohl Neuanmeldungen als auch die Fortführung begonnener Therapien sind auch in der Zeit vor dem 20.04.2020 möglich.

Physiotherapiepraxen bilden einen wichtigen Baustein im deutschen Gesundheitssystem: Eine funktionierende ambulante medizinische Heilmittelversorgung hilft, die Krankenhäuser und Arztpraxen zu entlasten. Denn auch in Zeiten von Corona gibt es Verletzungen, Krankheiten und Diagnosen, die eine physiotherapeutische Behandlung erfordern. Daher sind die Physiopraxen in Deutschland für Patienten - wie von den Behörden vorgesehen - aktuell und auf absehbare Zeit - weiterhin geöffnet.

Selbstverständlich gilt dabei erhöhte Aufmerksamkeit der Gesundheit der Patienten und Mitarbeiter: Sollte im Umfeld einer Physiotherapiepraxis, bei Mitarbeitern oder Patienten, ein Corona-Fall auftreten, wird das zuständige Gesundheitsamt informiert, das dann vor Ort entsprechende Maßnahmen veranlasst. Wenn eine Physiotherapiepraxis geöffnet und im regulären Betrieb ist, dann ist der Besuch der Praxis und die Wahrnehmung von Physiotherapie unter Beachtung der bekannten Vorsichtsmaßnahmen daher weiterhin möglich.

Die Physiotherapiepraxen in Deutschland stehen unter ständiger Aufsicht der lokalen Gesundheitsbehörden. In den Praxen arbeiten medizinisch hochqualifizierte Mitarbeiter, mit einer professionellen Ausbildung in Hygienestandards.

Moderne, verantwortungsvolle Praxen arbeiteten bereits vor Auftreten des Corona-Virus mit hohen Hygienestandards. Dazu gehören das Bereitstellen von Desinfektion für Kunden und Mitarbeiter, das Verwenden und Auswechseln von Einmalvliesen für Gesicht und Körper und die Desinfektion und Reinigung der Geräte und Liegen vor und nach jeder Behandlung.





In der aktuellen Phase werden in unseren Praxen darüber hinaus regelmäßig alle Kontaktflächen wie Türklinken, Wasserhähne und Apparate desinfiziert. Außerdem wird sehr sensibel darauf geachtet, dass nur Patienten behandelt werden, die gesund sind und keinerlei Erkältungs- oder Grippesymptome zeigen.

Darüber hinaus sind neue Therapiekonzepte in der Planung, die über Telefon- oder Videochat unter Anleitung des Therapeuten realisiert werden können. Sobald die Rahmenbedingungen hierzu geklärt sind, werden wir Ihnen entsprechende Leistungen anbieten.

Sollten von den Behörden weitere Maßnahmen gefordert werden, so werden diese in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt kurzfristig umgesetzt.

Wir werden auch weiterhin alles tun, um Ihnen eine bestmögliche Therapie bei höchstmöglicher Sicherheit zu bieten und werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten.

Zuverlässige tagesaktuelle Informationen zum Corona-Virus finden Sie u.a. beim Bundesgesundheitsministerium unter:
www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Weitere Quellen u.a.:
vpt-bw.de/startseite-vpt-bw.html
www.physio-deutschland.de/fachkreise/coronavirus.html

Exklusiv am Standort Sandhausen

LIEBSCHER & BRACHT Schmerztherapie

Seit 2007 unterrichtete Schmerztherapie mit dem Ziel „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu bieten und damit die Verantwortung für die eigene Gesundheit zurückzugeben. Lernen Sie die Osteopressur, unterstützt durch vielfältige Eigenübungen, kennen und erleben Sie einen neuen Umgang mit Ihren Schmerzen.


Termin in Sandhausen

NEU im ETHIANUM

Kassenzulassung für alle gesetzlichen Krankenkassen

Seit März 2019 besitzt unsere Praxis im ETHIANIM die Zulassung von allen gesetzlichen Krankenkassen. Selbstverständlich behandeln wir Sie auch mit einem ambulanten Rezept der Berufsgenossenschaften sowie mit Privatverordnungen.

Zum ETHIANUM